BWS21 – Ein Strauß bunter Dinge

In dieser Folge Blauwalsuppe erwartet euch, wie der Titel schon verrät, ein Strauß vieler bunter Dinge. Und warum ist das so? Nun, aufgrund von orbitalen Mächten und noch ganz viel anderem Gedöns drumherum hat es Flagg diesmal nicht in die Aufnahme geschafft. Stattdessen besucht uns wieder die gute Mara und zu allem Überfluss haben wir auch kein richtiges Thema. Aber wann haben wir das schon mal?

Wir sprechen über kaputte Hände, Drachen und ihre Kacke, diverse Verletzungen und stellen fest, dass es in Österreich auch Züge gibt!

Klingt noch nicht spannend genug? Okay, dann hier noch das Zitat der Folge!

„Wenn der Popo im Arsch ist, dann brauchst du das.“

Drachenkacke und Grillboxen findet ihr hier:

PS: Aufgrund der seit 25.05.2018 geltenden DSVGO mussten wir leider unsere Kommentarsektion vorrübergehend schließen. Lasst uns aber dennoch eure Meinung bei Twitter, Facebook oder per Mail da 🙂

2016

BWS05 – 2016 – der obligatorische Jahresrückblick

2016 war schon so ein Jahr. Es hatte 366 Tage mit durchschnittlich 24 Stunden und da ist ist so einiges passiert. Jetzt ist die Zeit, in der jeder einen Jahresrückblick 2016 macht und wir haben uns gedacht, was die können, können wir auch. Voll kreativ und so, ihr wisst schon.

Wir beginnen die Folge mit den üblichen politschen Themen, wie Donald Trump und dem Brexit, aber Flagg sagt voraus, dass wir den Beginn einer neuen Zeitrechnung erleben, die irgendwann von Historikern als die Zeit des TEP-Triumvirats bekannt werden wird. Vielleicht auch das TEPP-Quadrovirat. In diesem Punkt sind sich die Gelehrten noch nicht ganz einig. Aber eines ist sicher: die Frisöre sind schuld und Frauke Petry. Was aber eigentlich nichts mit ihrer Frisur zu tun hat, sondern eher mit Feminismus.

Politik ist aber zum Glück nicht alles. Neben David Bowie und Bud Spencer sind 2016 viele Helden unserer Jugend in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Aber zum Glück gibt es auch erfreuliche Ereignisse, wie eine virtuelle Fahrt auf einer Achterbahn oder man fährt in Urlaub und trifft Leute aus der Nachbarschaft, obwohl man eigentlich auf der Suche nach Seehunden war.

Interessant sind auch ein paar Statistiken dazu, was die Deutschen in diesem Jahr so bei Google gesucht haben. Zwar nicht soo überraschend, aber manchmal doch ein wenig fragwürdig.

Mel hat sich 2016 übrigens auch mal vor einem Dinosaurier erschrocken. Aber so was passiert schon mal. Man ist ja schließlich nicht jeden Tag in Leipzig. Außer man wohnt oder arbeitet da.

Aber warum Flagg einen Taschenrechner aus Holz hat, erfahrt ihr natürlich nur, wenn ihr diese Folge anhört. Ein wenig Clickbait muss ja auch sein. Schließlich finanzieren sich unsere Privatjets nicht von selbst.

Links sind sooooo 2016:

BWS03 – Nackt im Supermarkt

Folge 3 unseren munteres Podcasts dreht sich um allerlei Jugendsünden und was sonst noch peinlich sein kann.

Dass Flagg im bauchfreien Netzhemd windsurft geht ja noch, aber Daniel hat sich früher heimlich in die Tanzschule geschlichen nur um anschließend eine ganze Familie in einem Fast-Food-Restaurant zu vergiften. Was für ein Bad-Ass!

Ein FKK-Urlaub mit Flaggs Mutter ist da aber auch eine nette Geschichte und sorgt bis heute für das ein oder andere Trauma, das es zu kompensieren gilt. Dazu eignet sich wunderbar eine Nacktfahrt auf dem Fahrrad in den nächstgelegenen Supermarkt. Natürlich ohne Sattel.

Mel geht da lieber direkt mal mit den Backstreet Boys kotzen. Was ja auch eine Art von Traumabewältigung sein kann aber noch lange nicht alles entschuldigt.

Dann gibt es noch die Parkhausgeschichte, die mit zu spätem Aufstehen beginnt und über unmögliche Öffnungszeiten von Tankstellen und einen Lüftungsschacht direkt im großen Finale in einem Parkhaus irgendwo in Deutschland mündet. Guten Appetit!

Leo ist übrigens seit der letzten Folge über Verschwörungstheorien auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Hoffentlich gibt es da keinen Zusammenhang.

Gast in dieser Folge:

Daniel. Zu finden unter www.twitter.com/dangerniel

Zeimlich peinlich: