Trashfilme

Folge 04: Trashfilme: Ist das Müll oder kann das weg?

Trashfilme, B-Movies etc. gibt es wie Godzilla-Eier im Meer. Wir haben uns ein paar rausgepickt und machen einen Podcast dazu.

Tele 5 hat mit der SchleFaz-Reihe gezeigt, dass auch Trashfilme Zuschauer anlocken und unterhalten können. Aber ein guter Film muss ja nicht unbedingt ein großes Budget haben, sondern einfach gut unterhalten und das geht notfalls eben auch mit Pappkulissen und Storylöchern.

Was Müll ist oder nicht, ist ja zum Glück Geschmackssache und jeder hat seine eigene Definition davon, was ein guter Film ist, oder eben nicht. Es gibt aber da Streitfälle wie der Klassiker „Plan 9 aus dem Weltall“ des Großmeisters Ed Wood, der zwar als schlechtester Film aller Zeit gilt, aber trotzdem, oder auch vielleicht gerade deswegen Kultstatus genießen. Aber dann auch wieder Machwerke, bei denen man sich recht schnell einig ist, dass … nun ja … qualitative Defizite nicht von der Hand zu weisen sind.

Bud Spencer, einer unserer großen Jugendhelden ist ja leider vor Kurzem verstorben. Dass keiner seiner Filme für einen Oscar nominiert war, darf – wenn man ehrlich ist – nicht überraschen, aber sie sind verdammt unterhaltsam. Zum Glück gibt es aber nicht nur sein filmisches Vermächtnis, sondern auch ein Spiel ist in Planung, das noch mal legendäre Szenen aus seinen Filmen mit Terence Hill selbst nachspielen lässt. Das Projekt ist momentan auf Kickstarter gelistet und auf jeden Fall einen Blick wert.

Ach ja, und Uwe Boll hat jetzt übrigens seinen eigenen Streaming-Dienst. Wusstet ihr das schon?

Gast in dieser Folge:

Azraltar (@Ersatzraltar)

Ziemlich unterhaltsam (größtenteils):

Facebooktwitterreddittumblrmail

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.